Was bedeutet die Geld-zurück-Garantie?

Die Geld-zurück-Garantie gibt es nur für Privatverkäufer im Rahmen des Verkaufsagenten. Sie bezieht sich auf die tatsächlich an bikesale.de gezahlte Inseratsgebühr, die mit dem Einstellen des Inserats fällig wurde.

Dem Verkäufer soll damit das Verkaufsrisiko genommen werden. bikesale.de kann diese Garantie auf Grund der sehr hohen Erfolgswahrscheinlichkeit anbieten.

Trotzdem ist es wichtig, dass der Verkäufer einen realistischen Verkaufspreis wählt, umfangreiche Angaben zum Inserat macht (z.b. technische Daten, gute Bilder etc.) und Nachrichten und Anfragen von Käufern stets schnell beantwortet.

Wird der angebotene Artikel des Privatverkäufers nicht spätestens drei Monate nach Veröffentlichung des Inserats auf bikesale.de verkauft, kann der Privatverkäufer von bikesale.de die Rückerstattung der Inseratsgebühr verlangen. Hierzu wendet er sich an support@bikesale.de unter Nennung des Inserats. Sofern es noch keinen Kontakt zu Käufern gab, kann die Rückerstattung sofort erfolgen. Sollte es bereits zu einem Kontaktdaten-Austausch gekommen sein, ist ein geeigneter Nachweis zu erbringen, dass der Privatverkäufer den angebotenen Artikel nicht verkauft hat und weiterhin im Besitz des Artikels ist. Hierbei hilft und berät der bikesale.de-Support.

Mit der Rückerstattung der Inseratsgebühr wird das Inserat automatisch gelöscht. Der Account des Verkäufers bleibt aber aktiv und es können weitere Inserate aufgegeben werden.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare